Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf den OK-Button akzeptieren Sie diese. Wenn Sie wissen möchten, warum wir Cookies einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

drupa 2016: Ricoh präsentiert neue und innovative Wege für die Neuausrichtung der grafischen Industrie

London, 15. Oktober 2015 – Auf der drupa 2016 in Düsseldorf präsentiert Ricoh ein breites Produkt- und Serviceportfolio, das Druckdienstleister beim Wandel ihres Unternehmens unterstützt und Lösungen für eine größere Produktivität und Profitabilität umfasst (31.5 – 10.6.2016, Halle 8a).

Ricoh wird sein umfangreiches und marktführendes Portfolio digitaler Drucklösungen vorstellen, wie ganzheitliche, integrierte Workflows von der Druckvorstufe bis hin zur Weiterverarbeitung, die die Arbeitsflexibilität, Produktionskapazität und die Effizienz der Betriebsabläufe erhöhen. „Wir haben mit Druckdienstleistern zusammengearbeitet, um sie dabei zu unterstützen, ihr Unternehmen mit Blick auf die schnelllebige und sich dynamisch ändernde Produktionsdruck- und Kommunikationslandschaft zu transformieren“, sagt Benoit Chatelard, Vice President, Production Printing Group bei Ricoh Europe. „Aktuell müssen Druckdienstleister verschiedensten Kunden die unterschiedlichsten Services anbieten können. Wir helfen bei der Erweiterung ihrer Dienstleistungen, der Verbesserung ihrer Anwendungen und der Optimierung von Geschäftsprozessen für höchste Effizienz. Unsere Standbesucher werden eine Vielzahl von Technologien und Lösungen kennenlernen, die ihnen erlauben, den digitalen Wandel im Produktionsdruck fortzuführen.“

Im Zentrum der Messepräsenz von Ricoh steht ein erstklassiges Produktionsdruck-Portfolio – mit tintenstrahl- und tonerbasierten Technologien und Lösungen. Ricohs „TotalFlow“-Workflow-Suite liefert sekundengenaue Jobreports sowie Workflow-Automatisierung und bietet so eine erhöhte Produktivität. Kombiniert sind diese Lösungen die Basis einer beeindruckenden und treibenden Kraft im Digitaldruck. Des Weiteren hat Ricoh sein Angebot um eine vergrößerte Auswahl an Lösungen für die Industrie, einschließlich der additiven Fertigung (3D-Druck), ausgeweitet. Diese Industrielösungen sind für Druckdienstleister interessant, die sich einem erhöhten Druck des Marktes ausgesetzt sehen und deswegen neue Services anbieten möchten.

Chatelard ergänzt: „Wir sehen die drupa 2016 als eine große Chance, um sowohl mit Druckdienstleistern aus Europa und als auch mit weiteren wichtigen Interessenten der erweiterten Druck- und Kommunikationsindustrie in Kontakt zu kommen. Es ist auch eine Gelegenheit für uns, fortschrittlichen Druckunternehmen neue Wege aufzuzeigen, um neue Möglichkeiten, neue Märkte, neue Anwendungen und neue Arbeitsweisen zu erschließen. Als Industrie erleben wir aktuell eine Periode von rasanten Veränderungen – Änderungen in Konsumententrends, Technologien, Kundenanforderungen und -erwartungen. Dazu ist es notwendig, dass sich alle Geschäftsbereiche anpassen, um dieser wachsenden Herausforderung zu begegnen. Auf der drupa wird Ricoh reale, bewährte Beispiele unterschiedlicher integrierter Anwendungen zeigen, mit der Überzeugung, dass sie Besucher inspirieren, anregen und als Werkzeuge für ihren Wandel dienen werden. Zudem ist es ermutigend, dass der Druck einen Aufschwung erfährt. Das kann sich aber nur als eine integrierte Komponente einer breiteren Multimedia-Kommunikationsstrategie fortsetzen. Dies bringt neue Möglichkeiten für Druckdienstleister, wenn sie bereit sind, diese Chancen zu ergreifen. Ricoh sieht es als seine Aufgabe, Kunden zu unterstützen und dabei zu helfen, ihre Druckdienstleistungen kontinuierlich weiterzuentwickeln.“ 

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt die Digitalisierung des Arbeitsplatzes und sorgt mit innovativen Technologien und Services dafür, dass Menschen smarter arbeiten können. Seit mehr als 80 Jahren ist Ricoh Innovationstreiber und ein führender Anbieter für Dokumentenmanagement, IT-Services, Communication Services, kommerziellen und industriellen Druck, Digitalkameras und Industrielösungen. 

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2019 (Stand: 31. März 2019) erzielte die Ricoh-Gruppe weltweit einen Umsatz von 2.013 Milliarden Yen (ca. 18,1 Milliarden USD).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

RICOH DEUTSCHLAND GMBH
Mario Di Santolo
Tel.: + 49 511 6742-2940
Mobil: + 49 151 17150389
E-Mail: Mario.DiSantolo@ricoh.de

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GMBH
Ava Dühring
Tel.: + 49 89 53 29 57 33
Mobil: + 49 173 25 28 483
E-Mail: ava.duehring@harvard.de
Homepage: www.harvard.de