Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf den OK-Button akzeptieren Sie diese. Wenn Sie wissen möchten, warum wir Cookies einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Ricoh entwickelt Neonpink-Toner

Mehr Kreativität und Druckvielfalt für die Pro-7100X-Serie

Ricoh Europe, London, 11. September 2017 – Ricoh hat einen neuen Neonpink-Toner entwickelt, um die kreativen Möglichkeiten für eine breite Palette an Druckerzeugnissen, wie etwa Plakate, Einladungen, Tickets und andere Werbeträger zu erweitern. Den neuen Farbton und seine Eyecatcher-Fähigkeiten zeigt Ricoh auf der PRINT 17 in Chicago (10. bis 14. September) und auf der Labelexpo in Brüssel (25. bis 28. September).

Der Neonpink-Toner wurde für die fünfte Farbstation des digitalen Einzelblatt- Produktionsdrucksystems der Pro™ C7100X-Serie von Ricoh entwickelt. Druckdienstleister erhalten damit ein starkes Farbtool, mit dem sie aufmerksamkeitsstarke Drucke für effektive Werbekampagnen und andere Einsatzgebiete produzieren können.

Der Toner erweitert den Farbraum und wertet die Bildgebung auf, denn er kann nicht nur als Vollton- oder Highlightfarbe, sondern auch als Prozessfarbe eingesetzt werden. In Verbindung mit anderen Prozessfarbtönen ist es möglich, eine eigene Neon-Palette zu erzeugen. Hinzu kommt, dass der Toner unter UV-Licht reflektiert. Damit erweitert er das Spektrum der Druckmöglichkeiten der CMYK-Standardfarben, Weiß und Transparent.

Die neue Farbe unterstützt die Markterweiterung bei Spezialeffekten für Zeitschriften, Direktmailings, Werbeträger im Einzelhandel und am POS. Ein wichtiger Markttrend, der auch im InfoTrends-Report Beyond CMYK: The Use of Special Effects in Digital Printing  hervorgehoben wird.

Darin heißt es, dass nahezu 1,8 Billionen Farbseiten in den USA und Westeuropa oder rund 30 Prozent der gesamten Farbseiten derzeit mit Hilfe von Spezialeffekten aufgewertet werden. Zudem sagt er auch, dass „die digital produzierten Spezialeffekte ein erhebliches Wachstumspotenzial bieten.“

„Der Neonpink-Toner ist eine Ergänzung zum äußerst erfolgreichen neongelben Toner, den viele Druckdienstleistern bereits einsetzen, um eindrucksvolle Druckprodukte zu kreieren“, sagt Eef de Ridder, Director, Commercial Printing, Commercial and Industrial Printing, Ricoh Europe.

„Immer mehr Druckdienstleister verlangen nach Lösungen, um einfach und wirtschaftlich personalisierte Qualitätsprodukte anbieten zu können, die sich von der Masse abheben. Diese jüngste Erweiterung unseres Portfolios eröffnet den Anwendern zahlreiche neue Möglichkeiten.”

Der Neonpink-Toner ist ab November 2017 erhältlich. Da der neue Toner nachrüstbar ist, kann das Leistungspotenzial der Pro C7100X-Serie von Ricoh problemlos ausgebaut werden.

Entdecken Sie die gesamte Palette der Produktionsdrucksysteme von Ricoh auf https://www.ricoh.de/produkte/produktionsdruck/index.html

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt die Digitalisierung des Arbeitsplatzes und sorgt mit innovativen Technologien und Services dafür, dass Menschen smarter arbeiten können. Seit mehr als 80 Jahren ist Ricoh Innovationstreiber und ein führender Anbieter für Dokumentenmanagement, IT-Services, kommerziellen und industriellen Druck, Digitalkameras und Industrielösungen. 

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2016/17 (Stand: 31. März 2017) hat Ricoh weltweit einen Umsatz von 2,028 Mrd. Yen (ca. 18,2 Mrd. US-Dollar) erwirtschaftet.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

RICOH DEUTSCHLAND GMBH
Mario Di Santolo
Tel.: + 49 511 6742-2940
Mobil: + 49 151 17150389
E-Mail: Mario.DiSantolo@ricoh.de

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GMBH
Ava Dühring
Tel.: + 49 89 53 29 57 33
Mobil: + 49 173 25 28 483
E-Mail: ava.duehring@harvard.de
Homepage: www.harvard.de