Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf den OK-Button akzeptieren Sie diese. Wenn Sie wissen möchten, warum wir Cookies einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Fax vulnerability in HP all-in-one printers

First published August 22nd, 2018
Latest update August 29th, 2018

Ricoh Company Ltd.

A vulnerability was recently disclosed by Check Point Software Technologies Ltd. wherein the fax protocol was exploited on a Hewlett Packard all-in-one printer to take control of the device by sending a crafted fax via telephone line and then gain access to the connected network.

Because the vulnerability is part of the fax protocol itself, it's suspected that devices from other manufacturers may also be susceptible to this kind of attack.

Ricoh multifunction devices are not affected by this vulnerability because our fax implementation does not include the JPEG processing exploited in this case.

We continue to study security trends and take all appropriate action necessary to ensure the security of our devices.

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt die Digitalisierung des Arbeitsplatzes und sorgt mit innovativen Technologien und Services dafür, dass Menschen smarter arbeiten können. Seit mehr als 80 Jahren ist Ricoh Innovationstreiber und ein führender Anbieter für Dokumentenmanagement, IT-Services, Communication Services, kommerziellen und industriellen Druck, Digitalkameras und Industrielösungen.

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2019 (Stand: 31. März 2020) erzielte die Ricoh-Gruppe weltweit einen Umsatz von 2.008 Milliarden Yen (ca. 18,5 Milliarden USD).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GMBH 

Julia Notter / Ava Dühring
Tel.: + 49 89 53 29 57 - 13 / - 33
E-Mail: ricoh@harvard.de
Homepage: www.harvard.de