Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf den OK-Button akzeptieren Sie diese. Wenn Sie wissen möchten, warum wir Cookies einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Ricoh präsentiert virtuellen Rundgang und zeigt Unternehmen Nutzen und Mehrwert von 3D-Druck und additiver Fertigung

Ricoh Europe, London, 9. Juli 2020 – Im Rahmen eines speziellen virtuellen Rundgangs von Ricoh haben innovative Hersteller aus ganz Europa diesen Monat die Möglichkeit, wertvolle Einblicke in die Vorteile des 3D-Drucks zu erhalten.

Da ein Großteil der Bevölkerung noch immer von Zuhause aus arbeitet und nicht reisen kann, bringt Ricoh seine hochmodernen Einrichtungen mit Hilfe der „Ricoh 3D: The Virtual Tour“ zu den Herstellern auf dem ganzen Kontinent. Über 1 Million Pfund wurden in das Centre of Excellence in Telford, England, investiert, um Ricohs Angebot an Technologien, Prozesssteuerungen und F&E-Kapazitäten zu erweitern.

Ricoh 3D: The Virtueller Rundgang
Das kostenlose Online Event von Ricoh 3D zeigt auf, welche Vorteile Additive Manufacturing Services für moderne Unternehmen haben können.

Die Teilnehmer werden sowohl die hauseigenen 3D-Drucktechnologien von Ricoh als auch die hochmodernen Möglichkeiten zur Materialcharakterisierung, Messtechnik und Qualitätssicherung erleben. Außerdem können sie sich das Hardware-Portfolio von Ricoh ansehen, das SLS-, MJF-, FDM- und Spritzgussverfahren sowie eine Reihe von technischen Dienstleistungen und Backoffice-Systemen umfasst. Diese einzigartigen Fähigkeiten geben Ricoh die Flexibilität, neue Materialien zu testen und zu entwickeln und nicht standardisierte Komponenten und Teile zu erstellen.

Der virtuelle Rundgang bietet auch die Gelegenheit, mit den Design- und Materialexperten von Ricoh über die Anwendungsentwicklung, die Materialcharakterisierung und die verfügbare Designunterstützung zu sprechen.

Mark Dickin, Additive Manufacturing and Moulding Engineering Manager, Ricoh 3D, erklärt: „Unser kostenloser Online Vortrag und die virtuelle Tour sollen Innovatoren dabei helfen, zu verstehen, wie ein Additive Manufacturing Service ihr Geschäft ankurbeln kann, ohne dass Investitionsverpflichtungen eingegangen werden müssen, was in unsicheren Zeiten zu einer wertvollen Risikoreduzierung führt. Es gibt zahlreiche Vorteile, die mit dem 3D-Druck verbunden
sind, sei es Flexibilität, Kosten- und Zeiteinsparungen oder verbesserte Qualitätskontrollprozesse. Entscheidend ist auch, dass man weiß, wie und wann man das Potenzial dieser manchmal missverstandenen Technologie ausschöpfen kann.“

Mark Dickin wird zusammen mit dem Materialspezialist Dr. Enrico Gallino und Senior Design Engineer Rich Minifie durch das Online Event führen.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 15. Juli, ab 16.00 Uhr CEST statt. Zur Anmeldung geht es hier.

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt die Digitalisierung des Arbeitsplatzes und sorgt mit innovativen Technologien und Services dafür, dass Menschen smarter arbeiten können. Seit mehr als 80 Jahren ist Ricoh Innovationstreiber und ein führender Anbieter für Dokumentenmanagement, IT-Services, Communication Services, kommerziellen und industriellen Druck, Digitalkameras und Industrielösungen.

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2019 (Stand: 31. März 2020) erzielte die Ricoh-Gruppe weltweit einen Umsatz von 2.008 Milliarden Yen (ca. 18,5 Milliarden USD).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GMBH 

Julia Notter / Ava Dühring
Tel.: + 49 89 53 29 57 - 13 / - 33
E-Mail: ricoh@harvard.de
Homepage: www.harvard.de