Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf den OK-Button akzeptieren Sie diese. Wenn Sie wissen möchten, warum wir Cookies einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Die Slowenische Post expandiert mit zwei Ricoh Pro™ VC40000 in die Bücher-, Broschüren- und Hochformatproduktion

Ricoh Europe, London, 4. Mai 2021 – Sechs Monate nach Einrichtung einer neuen Druckproduktion in Zagreb, Kroatien, mit dem digitalen Rollendrucksystem Ricoh Pro™ VC40000 hat die Slowenische Post in ein zweites System in Ljubljana, Slowenien, investiert.

Der Geschäftsführer der Slowenischen Post, Vili Hribernik, strebt mit einer zweiten Ricoh Pro™ VC40000 die Eröffnung neuer Geschäftsbereiche an.
Der Geschäftsführer der Slowenischen Post, Vili Hribernik, strebt mit einer zweiten Ricoh Pro™ VC40000 die Eröffnung neuer Geschäftsbereiche an.

Das staatliche Unternehmen entschied sich für die Ricoh-Technologie, kombiniert mit Software und Finishing-Equipment, um seine Expertise im Transaktionsdruck und im variablen Datendruck auf dem kroatischen Markt auszubauen. Zusätzlich ist die Slowenische Post mit den Drucksystemen in die Produktion von Büchern und Broschüren eingestiegen. Die kosteneffiziente Qualität, Produktivität und Medienflexibilität der Ricoh Pro™ VC40000 waren für diese Entscheidung ebenso ausschlaggebend wie die Beziehung, die die slowenische Post mit Ricoh und seinem regionalen Vertreter Eurocop aufgebaut hat.

„Wir wollten eine Präsenz in Kroatien aufbauen und arbeiteten gemeinsam mit Ricoh und Eurocop an einer kompletten End-to-End-Lösung, die sich zunächst darauf konzentrierte, uns einen einfachen Wechsel vom variablen Datendruck zum Transaktionsdruck zu ermöglichen“, erklärt Vili Hribernik, Geschäftsführer der Slowenischen Post. „Außerdem wurde uns gezeigt, dass die erreichbare Qualität und die Bandbreite der verfügbaren Medien ideal für Bücher und Broschüren sind. Ricoh und Eurocop haben uns anschließend dabei unterstützt, einen millionenschweren Buchauftrag bei einem nationalen Schulbuchanbieter zu gewinnen. Das half uns sehr, einen schnellen Return on Investment zu erzielen.“

Die Installation der ersten kompletten End-to-End-Lösung war so erfolgreich, dass der gleiche Ansatz gewählt wurde, um die sieben Jahre alte Endlosdrucklinie in Ljubljana zu ersetzen. Während diese zunächst beim Transaktionsdruck und variablen Datendruck zum Einsatz kommt, wird sie der Slowenischen Post außerdem helfen, ein neues Geschäft mit Büchern und Broschüren in ihrem Heimatgebiet zu etablieren.

Vili Hribernik ergänzt: „Wir erhielten umfangreiche Hilfestellung bei der Identifikation aller Elemente, die wir benötigen, um eine Komplettlösung zu schaffen, die zu uns und unseren Anforderungen passt und auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingeht. Die Installation in Zagreb lief so gut und hat so positive Ergebnisse erzielt, dass wir diese in Ljubljana wiederholen wollten. Wir wurden bei jedem Schritt unterstützt und das gab uns das Vertrauen, unsere ehrgeizigen Pläne umzusetzen.“

Clive Stringer, Director Continuous Feed & High End Software Sales, Ricoh Graphic Communications bei Ricoh Europe, verdeutlicht: „Beziehungen sind entscheidend. Die Slowenische Post war zuversichtlich genug, sich auf Ricoh und Eurocop zu verlassen und in die Ricoh Pro™ VC40000 zu investieren, um die Produktionsqualität zu steigern und in neue Märkte zu expandieren. Sechs Monate später, entschied sie sich aufgrund des guten Verlaufs der Installation, ihren Betrieb in Ljubljana mit der gleichen Technologie zu erweitern. Wir sind stolz darauf, der Slowenischen Post geholfen zu haben, in diesen schwierigen Zeiten einen so mutigen Schritt zu gehen, und wir werden sie auch weiterhin dabei unterstützen, die Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich jetzt bieten.“

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt die Digitalisierung des Arbeitsplatzes und sorgt mit innovativen Technologien und Services dafür, dass Menschen smarter arbeiten können. Seit 85 Jahren ist Ricoh Innovationstreiber und ein führender Anbieter für Dokumentenmanagement, IT-Services, Communication Services, kommerziellen und industriellen Druck, Digitalkameras und Industrielösungen.

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2020 (Stand: 31. März 2021) erzielte die Ricoh-Gruppe weltweit einen Umsatz von 1.682 Milliarden Yen (ca. 15,1 Milliarden USD).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GmbH
Ava Dühring / Katharina Barth
Tel.: + 49 89 53 29 57 - 33 / - 13
E-Mail: ricoh@harvard.de
Homepage: www.harvard.de

Ricoh Deutschland GmbH

Anne Niemann
Chief Manager Corporate Communications
E-Mail: anne.niemann@ricoh.de