Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf den OK-Button akzeptieren Sie diese. Wenn Sie wissen möchten, warum wir Cookies einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Ricoh-Tochter DataVision erneut Finalist bei den Microsoft Partner of the Year Awards

Ricoh/DataVision, Hannover, Düsseldorf, 13. Juli 2021 – Moderne, digitale Kollaborationstools sind heute wesentlicher Baustein einer neuen Meeting-Kultur, die den Anforderungen an hybride Arbeitsmodelle entsprechen und in die Unternehmen investieren. So ist beispielsweise die Nachfrage nach integrierten Lösungen mit Microsoft-Teams zertifizierten Konferenzräumen und modernster Ausstattung im vergangenen Jahr überproportional gestiegen. Als ein führender Experte für digital vernetzte Meetingplace-Modernisierung ist DataVision Deutschland, seit 2020 Teil des Ricoh-Geschäftsbereichs Communication Services, jetzt erneut als Microsoft Surface Hub Partner of the Year nominiert worden. Über 4.400 Vorschläge wurden in diesem Jahr eingereicht. Im vergangenen Jahr konnte DataVision die weltweite Auszeichnung, mit der herausragende Erfolge und Innovationen von Partnern in über 100 Ländern gewürdigt werden, bereits gewinnen. Die Gewinner wurden bereits am 09. Juli 2021 bekanntgegeben. Die Awards werden auf der globalen Microsoft-Konferenz „Inspire 2021“ Mitte Juli verliehen.

Erneut im Finale steht DataVision aufgrund seiner ganzheitlichen Modern Workplace-Konzepte, kreativem Vertriebsansatz und Performance als Surface Hub Partner. Mit dem Motto „kein Modern Workplace ohne Modern Meetingplace“ hat DataVision sein Angebot stark auf den Bedarf an hybriden Back-to-Office-Lösungen ausgerichtet. Im Zuge der Microsoft-Partnerschaft hat das Unternehmen seine Spezialisten-Teams rund um Beratung und Support ausgebaut sowie den Vertrieb der Microsoft-Produkte mit dem allgemeinen Vertrieb zusammengelegt. Zugleich konnten weltweite Lieferengpässe bei den stark gefragten digitalen Whiteboards Surface Hub 2S mit 85 sowie 50 Zoll in enger Abstimmung mit Microsoft vermieden und die Systeme ausgeliefert werden. DataVision konnte im vergangenen Jahr zahlreiche Neukundengewinne verzeichnen.

„Dies ist eine tolle und motivierende Auszeichnung für das gesamte DataVision Team und nach dem Award-Gewinn im letzten Jahr erneut eine Bestätigung für unsere kompetente und kontinuierliche Arbeit für unsere Kunden. Sie bestätigt unsere Strategie, auf vernetzte Konzepte zu setzen, sowie unser Handeln in Bezug auf Kundenberatung, Kundenorientierung und Herstellerportfolio“, sagt Jochen Roggenkämper, Geschäftsführer DataVision.

Wachstum als Teil von Ricoh sowie durch Partnerschaften mit Microsoft

Auch zukünftig wird das Unternehmen noch stärker auf ganzheitliche Kollaborationslösungen setzen und das Leistungsspektrum nicht nur mit Partnern wie Microsoft, sondern auch durch die enge Verzahnung mit dem Portfolio von Ricoh ausbauen. Als Mitglied der Ricoh-Konzernfamilie wird DataVision lokal wie international digitale Betriebskonzepte mitanbieten. Zu den integrierten Services für hybride Arbeitsstrukturen zählt auch Ricoh Spaces, eine cloudbasierte Plattform zur Arbeitsplatzverbesserung, die es Unternehmen mit einer App-Lösung ermöglicht, physische und virtuelle Buchungen für Meetingräume, Schreibtische, Freiflächen oder Ausstattung vorzunehmen und damit das Raumpotenzial optimal auszunutzen.

Innerhalb der Partnerschaft mit Microsoft erweitert DataVision das Microsoft Collaboration Produktportfolio durch neue innovative Lösungen wie Microsoft Teams Rooms Panel oder das Microsoft Surface Duo und Surface Neo.

„Nach der hohen, pandemiebedingten Nachfrage nach kurzfristigen Remote-Work-Lösungen im letzten Jahr hält der Trend in diesem Jahr an, grundlegender auf den Modern Workplace zu setzen“, erläutert Jochen Roggenkämper. „Dafür sind vernetzte und skalierbare Lösungen gefragt. Gemeinsam mit Ricoh und Microsoft sind wir optimal aufgestellt, Unternehmen und Organisationen in Deutschland und Europa bei ihrer digitalen Transformation mit modernster Arbeitsplatz- und Konferenztechnik zu unterstützen.“

| Über DataVision Deutschland GmbH – A Ricoh Company |

DataVision ist spezialisiert auf die Konzeption und Integration moderner Konferenzraum- und Arbeitsplatzlösungen, einschließlich Unified Communications & Collaboration (UCC), audiovisueller Technologien (AV) und Lösungen für das Workplace- und Meetingroom-Management. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf beschäftigt über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an acht Service- und Vertriebsstandorten in Deutschland. Seit 2020 Teil der Ricoh-Konzernfamilie betreut DataVision über 1.300 Kunden, darunter 15 der 30 DAXUnternehmen sowie zahlreiche große Ministerien. DataVision ist von Microsoft als „Global Partner of the Year 2020” ausgezeichnet und bevorzugter Partner für Microsoft Teams Rooms Premium in Deutschland.

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt die Digitalisierung des Arbeitsplatzes und sorgt mit innovativen Technologien und Services dafür, dass Menschen smarter arbeiten können. Seit 85 Jahren ist Ricoh Innovationstreiber und ein führender Anbieter für Dokumentenmanagement, IT-Services, Communication Services, kommerziellen und industriellen Druck, Digitalkameras und Industrielösungen.

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2020 (Stand: 31. März 2021) erzielte die Ricoh-Gruppe weltweit einen Umsatz von 1.682 Milliarden Yen (ca. 15,1 Milliarden USD).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GmbH
Ava Dühring / Katharina Barth
Tel.: + 49 89 53 29 57 - 33 / - 13
E-Mail: ricoh@harvard.de
Homepage: www.harvard.de

Ricoh Deutschland GmbH

Anne Niemann
Chief Manager Corporate Communications
E-Mail: anne.niemann@ricoh.de