Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf den OK-Button akzeptieren Sie diese. Wenn Sie wissen möchten, warum wir Cookies einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Ricoh-Studie: Arbeitnehmer aller Generationen suchen auf Basis von Visionen und Werten nach dem richtigen Arbeitgeber.

Ricoh Europe, London, 15. Mai 2019 – Die Arbeitnehmer von heute sind vereinter denn je in der Forderung nach einer grundlegenden Veränderung der Art, wie wir zukünftig unsere Geschäfte führen. Es reicht nicht mehr aus, nur den finanziellen Erfolg zu messen. Arbeitnehmer aller Generationen* verlangen von Unternehmen, sich für das Gute und für positive Veränderungen in der Welt einzusetzen, das ergab eine neue, im Auftrag von Ricoh Europe durchgeführte Studie.

Was ist der Grund? Die Grenze zwischen unseren privaten und beruflichen Welten verschwimmt zunehmend, da die Technologie uns von den traditionellen Nine-to-five-Bürojobs befreit. Die Wahl unseres Berufs und die Entscheidung, wie wir arbeiten, wird immer mehr zu einem definierenden Faktor dafür, wer wir als Menschen sind. Das bringt Arbeitnehmer aller Altersgruppen dazu sich zu fragen, ob ihr Arbeitgeber auch perfekt zu ihnen passt, was ihre Vision und Werte angeht.

David Mills, CEO von Ricoh Europe, sagt: „In einem Zeitalter von ansonsten gegensätzlichen Ansichten zeigt unsere Untersuchung, dass sich die Arbeitnehmer in ihrer Forderung nach höheren moralischen und ethischen Standards für Unternehmen einig sind. Es scheint ein tieferes Verständnis dafür zu geben, dass keine Maßnahme zu klein ist, um zum großen Ganzen beizutragen, und damit das Bewusstsein, dass die kollektive Wirkung, die Unternehmen haben können, entscheidend dafür ist, eine bessere Zukunft für kommende Generationen zu schaffen.“

Eine neue Studie im Auftrag von Ricoh Europe1 ergab, dass:
  • 64% der Arbeitnehmer befürworten, dass Nachhaltigkeit für Geschäfts- und Produktstrategien in den nächsten fünf bis zehn Jahren im Mittelpunkt stehen muss.
  • durchschnittlich 65% der Befragten über alle Generationen hinweg an die Werte und Ideale ihres Unternehmens glauben.
  • Arbeitnehmer persönlichen Anteil an ihren Arbeitsplätzen nehmen, wobei durchschnittlich 59% aller Generationen hinweg ihre Arbeit als zentralen Faktor dafür betrachten, was sie als Person ausmacht.
  • durchschnittlich 63% der Befragten über alle Generationen hinweg der Meinung sind, dass die Art wir Geschäfte machen, sich weltweit in den nächsten fünf bis zehn Jahren dramatisch verändern wird.

Die Arbeitnehmer glauben außerdem, dass die Rolle eines verantwortungsvollen Arbeitgebers auch darin bestehen sollte, digitale Arbeitskräfte zu qualifizieren und Innovationen in ihren Branchen zu entwickeln. Die Arbeitnehmer betrachten neue Technologien als unerlässlich für diese Veränderung, wobei 63 % der Meinung sind, dass Technologie eine zentrale Rolle dabei spielen sollte, sie dabei zu unterstützen, ihre Fähigkeiten bei der Arbeit voll auszuschöpfen. Gleichzeitig glauben 69 %, dass die besten Arbeitsplätze in digitale Technologien für die Weiterqualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investieren.

David Mills fügt hinzu: „Nicht nur die jüngeren Generationen wünschen sich, dass die Unternehmen handeln. Wir sehen, dass alle Altersgruppen übereinstimmend fordern, mehr nachhaltige und verantwortungsvolle Arbeitspraktiken umzusetzen. Dazu gehört auch, umweltfreundlich zu arbeiten und Respekt gegenüber den Menschen und dem Umfeld, in denen ein Unternehmen tätig ist, zu zeigen. Wir bei Ricoh tun das, indem wir die Nachhaltigkeitsziele der UN annehmen und unterstützen, einschließlich der Verpflichtung, unsere CO2-Emissionen bis 2050 auf null zu reduzieren. Als Führungskräfte haben wir die Aufgabe, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zuzuhören und wir hören sie laut und deutlich, wenn es um das große Ganze geht.“

Erfahren Sie mehr unter www.thoughtleadership.ricoh-europe.com/de.

*Als Referenz: Die Generationen wurden nach dem Geburtsjahr wie nachstehend definiert:
  • Baby Boomers: 1946 – 1964 
  • Generation X: 1965 – 1980 
  • Generation Y: 1981 – 1995 
  • Generation Z: 1996 – Today

1Die Untersuchungsstatistik basiert auf einer Befragung von 4.580 Büroangestellten in 24 EMEA-Ländern, die von Coleman Parkes durchgeführt und von Ricoh Europe in Auftrag gegeben wurde.

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt die Digitalisierung des Arbeitsplatzes und sorgt mit innovativen Technologien und Services dafür, dass Menschen smarter arbeiten können. Seit mehr als 80 Jahren ist Ricoh Innovationstreiber und ein führender Anbieter für Dokumentenmanagement, IT-Services, kommerziellen und industriellen Druck, Digitalkameras und Industrielösungen.

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2018 (Stand: 31. März 2018) erzielte die Ricoh-Gruppe weltweit einen Umsatz von 2.063 Milliarden Yen (ca. 19,4 Milliarden USD).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

RICOH DEUTSCHLAND GMBH
Mario Di Santolo
Tel.: + 49 511 6742-2940
Mobil: + 49 151 17150389
E-Mail: Mario.DiSantolo@ricoh.de

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GMBH
Ava Dühring
Tel.: + 49 89 53 29 57 33
Mobil: + 49 173 25 28 483
E-Mail: ava.duehring@harvard.de
Homepage: www.harvard.de