Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf den OK-Button akzeptieren Sie diese. Wenn Sie wissen möchten, warum wir Cookies einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Ricoh ProTM L4100 erhält als erstes Latex-Drucksystem die globale Color-Logic™-Zertifizierung.

London, 23. März 2017 – Die Modellreihe Pro™ L4100 wurde in Verbindung mit der Softwarelösung ColorGATE Productionserver als erstes Latex-Drucksystem mit dem Color-Logic-Prozess zertifiziert, der bei einer Vielzahl von Effektdruck-Anwendungen als weltweiter Standard für die Farbkommunikation mit Metallic- und Dekorationseffekten gilt. Der einfache Druckproduktionsprozess ermöglicht Druckdienstleistern, Markeninhabern, Produktmanagern, Unternehmen und deren Werbeagenturen, sich stärker zu differenzieren.

Die Modellreihe Pro™ L4100, die vom 8. bis 12. Mai auf der FESPA 2017 in Hamburg gezeigt wird, ist mit der neuesten Generation von Piezo-Druckköpfen mit variabler Tröpfchengröße von Ricoh ausgestattet. Diese können Latextinten-Tropfen mit einem Volumen von nur vier Picolitern ausgeben. Das Drucksystem verarbeitet Metallic-, transparente PCV-Folien, PET-Folien, Backlit-Medien für Leuchtdisplays sowie Polyester-Substrate.

„Der Drucker hat alle dekorativen Effekte sowie die 250 Metallic-Farben von Color-Logic hervorragend wiedergegeben“, sagt Richard Ainge, Chief Technology Officer bei Color-Logic. „Die Muster wurden auf dem Substrat KernowJET Gloss Silver, 119 g/m2, gedruckt. Die Vorteile des Latex-Druckers von Ricoh in Kombination mit den eindrucksvollen Effekten der Software von Color-Logic werden den Druckdienstleistern und deren Kunden helfen, neue Umsatzströme zu erschließen.“

Benoit Chatelard, Vice President, Production Printing, Ricoh Europe, sagt: „Die Zertifizierung durch Color-Logic ebnet den Weg zu völlig neuen Anwendungsbereichen. Mit den verbesserten Latex-Möglichkeiten und den erweiterten Medien-Optionen, darunter Metallic-Substrate, ermöglichen wir unseren Kunden völlig neue Applikationen im Etiketten-, Verpackungs-, Schilder- und Akzidenzdruck sowie die Herstellung hochwertiger POS-Materialien. Das hilft ihnen, sich von ihren Mitbewerbern abzuheben.“

Druckdienstleister, die mit RIP-Techniken arbeiten, welche nicht von ColorGate stammen, sollten sich bei Ricoh erkundigen, wie sie mit der Lösung von Color-Logic und dem Ricoh Pro L4100 arbeiten können.

Im Jahr 2015 hat bereits die Modellreihe Ricoh Pro™ C7100 mit dem EFI Fiery RIP und weißem und transparentem Toner die Zertifizierung von Color-Logic erhalten.

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt die Digitalisierung des Arbeitsplatzes und sorgt mit innovativen Technologien und Services dafür, dass Menschen smarter arbeiten können. Seit mehr als 80 Jahren ist Ricoh Innovationstreiber und ein führender Anbieter für Dokumentenmanagement, IT-Services, Communication Services, kommerziellen und industriellen Druck, Digitalkameras und Industrielösungen. 

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2019 (Stand: 31. März 2019) erzielte die Ricoh-Gruppe weltweit einen Umsatz von 2.013 Milliarden Yen (ca. 18,1 Milliarden USD).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

RICOH DEUTSCHLAND GMBH
Mario Di Santolo
Tel.: + 49 511 6742-2940
Mobil: + 49 151 17150389
E-Mail: Mario.DiSantolo@ricoh.de

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GMBH
Ava Dühring
Tel.: + 49 89 53 29 57 33
Mobil: + 49 173 25 28 483
E-Mail: ava.duehring@harvard.de
Homepage: www.harvard.de