Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf den OK-Button akzeptieren Sie diese. Wenn Sie wissen möchten, warum wir Cookies einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Ricoh installiert 300sten Ricoh Pro™ C9110 in Europa

Leistungsstärke und Produktivität der Serie überzeugen Ricoh-Kunden.

London, 04. Oktober 2016 – Das 300ste Einzelblatt-Digitaldrucksystem Ricoh Pro™ C9110 wurde bei HG Media in Norwegen installiert. Es ist bereits das zweite System aus der Serie von Ricoh, das nun bei HG Media im Einsatz ist. 

Das Unternehmen hatte die Installation beauftragt, nachdem mit dem ersten Drucksystem eine Produktivitätssteigerung um 300 Prozent erzielt wurde. Geschäftsführer Lars Christoffersen erklärt: „Unmittelbar nach der Inbetriebnahme des ersten Drucksystems konnten wir dreimal so viele Aufträge bearbeiten. Wir hatten mit einer Produktivitätssteigerung von bis zu 50 Prozent, jedoch nicht mit 300 Prozent gerechnet.“ 

Doppelt so schnell
„Dieses System druckt mehr als doppelt so schnell wie die Druckmaschinen, die früher bei uns im Einsatz waren. Aufgrund der hohen Wirtschaftlichkeit des Digitaldrucks wird die Kostenschere zwischen Offset- und Digitaldruck größer. Außerdem können wir weitaus flexibler agieren“, ergänzt Lars Christoffersen. 

Mit einem Jahresumsatz von 5,4 Mio. Euro liegt der Schwerpunkt von HG Media seit jeher auf dem Digitaldruck. In puncto Druckgeschwindigkeit, Druckqualität, Bogenlänge, Stabilität und Verlässlichkeit überzeugt die Ricoh Pro C9110 auf ganzer Linie, so Christoffersen: „Wir hatten schon einige Digitaldrucksysteme, mussten jedoch feststellen, dass ihre Druckergebnisse denen des Systems von Ricoh nicht das Wasser reichen konnten. Und wenn Druckdienstleister ihren Kunden Druckbeispiele unserer Arbeit präsentierten, haben sie sich für die Ricoh-Druckerzeugnisse entschieden.“ 

Zu den Erwartungen, die sein Unternehmen an den Durchsatz durch dieses zweite Drucksystem stellt, erklärt er: „Im ersten Monat hatte der Ricoh Pro C9110 einen Durchsatz von 800.000 A4-Bögen. Wir gehen davon aus, dass das durchschnittliche Produktionsvolumen noch auf 1,5 bis 2 Mio. A4-Bögen pro Monat steigen wird.“  Graham Moore, Business Development Director für den Geschäftsbereich Produktionsdruck bei Ricoh Europe, sagt: „Die Systeme der Ricoh Pro C9100-Serie wurden entwickelt, um der Nachfrage von kommerziellen Druckdienstleistern nach Kleinauflagen mit hoher Druckqualität gerecht zu werden. Seit der Markteinführung 2014 haben wir bereits 300 Systeme verkauft – ein eindeutiger Beleg dafür, dass sich professionelle Forschungs- und Entwicklungsarbeit in hocheffizienten Produktionsdrucksystemen niederschlägt.“ 

Kapazitätssteigerung
Ein weiterer Druckdienstleister, der sich für die Pro C9100-Technologie entschieden hat, ist die dänische Digitaldruckerei Ecograf mit einem Jahresumsatz von 1,5 Mio. Euro. Aufgrund ihrer enorm hohen Druckqualität und Produktivität hat das Unternehmen vor kurzem zwei Ricoh Pro C-9100-Drucksysteme angeschafft. Sales Director Lars Christensen erklärt: „Die täglichen Produktionskosten dieser Systeme sind sehr gering. Die Systeme arbeiten absolut zuverlässig und müssen kaum gewartet werden. Außerdem haben sie zu einer Steigerung unserer Produktionskapazität beigetragen, was wohl der wichtigste Faktor ist. Wir gehen davon aus, dass diese Drucksysteme unseren Umsatz um 20 Prozent erhöhen werden.“ 

Für die spanische Akzidenzdruckerei Impremta Pages war die Unterstützung einer Vielzahl von Substraten der entscheidende Faktor für ihre Investition in diese Technologie. Inhaber Josep Pages erklärt: „Wir haben uns aufgrund ihrer Vielzahl an Bedruckstoffen und ihrer Druckqualität für dieses System entschieden. Damit können wir auch der steigenden Nachfrage nach Kleinauflagen und kurzen Lieferzeiten gerecht werden. Sie wird dazu beitragen, dass Impremta noch schneller, flexibler und effizienter agieren kann.“

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt die Digitalisierung des Arbeitsplatzes und sorgt mit innovativen Technologien und Services dafür, dass Menschen smarter arbeiten können. Seit mehr als 80 Jahren ist Ricoh Innovationstreiber und ein führender Anbieter für Dokumentenmanagement, IT-Services, Communication Services, kommerziellen und industriellen Druck, Digitalkameras und Industrielösungen. 

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2019 (Stand: 31. März 2019) erzielte die Ricoh-Gruppe weltweit einen Umsatz von 2.013 Milliarden Yen (ca. 18,1 Milliarden USD).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

RICOH DEUTSCHLAND GMBH
Mario Di Santolo
Tel.: + 49 511 6742-2940
Mobil: + 49 151 17150389
E-Mail: Mario.DiSantolo@ricoh.de

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GMBH
Ava Dühring
Tel.: + 49 89 53 29 57 33
Mobil: + 49 173 25 28 483
E-Mail: ava.duehring@harvard.de
Homepage: www.harvard.de