Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf den OK-Button akzeptieren Sie diese. Wenn Sie wissen möchten, warum wir Cookies einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Ricoh stellt neuen UV-Hybrid-Flachbettdrucker Ricoh Pro™ TF6251 vor.

Ricoh Europe, London, 28. Oktober 2020 – Mit dem neuen UV-Hybrid-Flachbettdrucker Ricoh Pro TF6251 profitieren Druckdienstleister von einer größeren Anwendungsvielfalt und einer noch flexibleren Produktion sowohl auf starren Bedruckstoffen also auch auf Rollenmaterial.

Ricoh Pro TF6250
Der UV-Hybrid-Flachbettdrucker Ricoh Pro TF6251 verarbeitet mühelos starre Medien und Rollenmaterial.

Das hybride Komplettsystem basiert auf dem erfolgreichen Flachbettdrucker Ricoh Pro TF6250 und unterstützt die vielseitige Produktion einer breiteren Palette von Anwendungen in den Bereichen Werbetechnik, Industrie, Grafik und Innenausstattung. Die zwölf Ricoh Inkjet-Druckköpfe gewährleisten zudem eine hohe Produktivität. Auf dem kompakten 2,5 x 1,3 Meter großen Arbeitstisch erreichen die Druckköpfe im Vierfarb-Entwurfsmodus eine Flachbett- Druckgeschwindigkeit von bis zu 116 m2 pro Stunde. Bei Rollenanwendungen wird im gleichen Modus eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 67 m2 pro Stunde erzielt. Weiterhin zeichnet sich das neue Drucksystem durch eine hervorragende Bildqualität und Zuverlässigkeit aus.

Die Kombination aus bewährter Technologie und führendem Inkjet-Know-how bietet branchenübergreifend tätigen Druckdienstleistern unter anderem die folgenden Vorteile:

  • Eine Kombi-Drucklösung sowohl für starre und flexible Materialien zur Produktion einer breiteren Palette von Anwendungen.
  • Ein kompaktes System mit kleinerer Stellfläche im Vergleich zu zwei Einzelgeräten sowie Einsparungen bei Energie- und Tintenverbrauch.
  • Die Wahl zwischen zwei Tintenarten: der vielseitigen UV-Tinte Ricoh DG130 für eine starke Haftung und der UV-Grafiktinte Ricoh GP120 für den Rollendruck, die mit ihrem großen Farbraum die Anwendungsvielfalt erhöht.
  • Die Möglichkeit, auf starren Bedruckstoffen mit einer Dicke von bis zu 11 cm zu drucken, um das angebotene Spektrum an Dienstleistungen zu erweitern.
  • Zeit- und Kosteneinsparungen durch die schnellere Trocknung und den geringeren Energieverbrauch mit Hilfe der LED-Lampen von Ricoh.
  • Niedrige Drucktemperatur zur schonenden Behandlung des bedruckten Materials.
  • Geringer Energieverbrauch für eine umweltfreundlichere und wirtschaftlichere Produktion.
  • Greenguard-zertifizierte Tinten für mehr Nachhaltigkeit.

Die überarbeitete und bedienerfreundliche Benutzeroberfläche des Ricoh Pro TF6251 steigert die Arbeitsproduktivität. Sie erlaubt, noch in letzter Minute Änderungen vorzunehmen, und vereinfacht die Bedienung unter anderem durch die automatische Erkennung der Materialstärke.

Die Workflow-Lösung ColorGATE Productionserver Select sorgt für eine zusätzliche Effizienzsteigerung. Sie ermöglicht eine konsistente und vorhersagbare Farbausgabe sowie die Unterstützung von Sonderfarben und Container- und Tiling-Funktionen zum Erstellen von optimierten Sammelaufträgen bzw. Kachelungen/Unterteilungen von großformatigen Aufträgen. Die Prozessautomatisierung über die Adobe PDF Print Engine (APPE) ist ein wesentlicher Faktor für die Erhöhung der Leistungsfähigkeit.

Graham Kennedy, Director, Industrial Print, Commercial and Industrial Printing Group, Ricoh Europe, sagt: „Mit dieser flexiblen Lösung reagiert Ricoh auf die Produktionsanforderungen der Kunden. Sie erweitert unser Portfolio zu einer Zeit, da viele Unternehmen während der Corona-Pandemie nach Wegen suchen, ihre Dienstleistungen auszubauen und gleichzeitig wettbewerbsund anpassungsfähig zu bleiben. Der neue Pro TF6251 ist eine äußerst vielseitige und flexible Lösung und Ausdruck unserer marktführenden Kompetenz bei Inkjet-Druckköpfen in Verbindung mit unserer bewährten Flachbett- und Rollendruck-Technologie. Wir sind davon überzeugt, dass er den Druckdienstleistern, die kreativere Dienstleistungen anbieten und neue Märkte erschließen möchten, zahlreiche neue Produktionsmöglichkeiten eröffnet.“

Das Drucksystem Ricoh Pro TF6251 ist ab 1. Januar 2021 in Europa erhältlich.

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt die Digitalisierung des Arbeitsplatzes und sorgt mit innovativen Technologien und Services dafür, dass Menschen smarter arbeiten können. Seit mehr als 80 Jahren ist Ricoh Innovationstreiber und ein führender Anbieter für Dokumentenmanagement, IT-Services, Communication Services, kommerziellen und industriellen Druck, Digitalkameras und Industrielösungen.

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2019 (Stand: 31. März 2020) erzielte die Ricoh-Gruppe weltweit einen Umsatz von 2.008 Milliarden Yen (ca. 18,5 Milliarden USD).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GmbH
Julia Notter / Ava Dühring
Tel.: + 49 89 53 29 57 - 13 / - 33
E-Mail: ricoh@harvard.de
Homepage: www.harvard.de

Ricoh Deutschland GmbH
Anne Niemann
Chief Manager Corporate Communications
E-Mail: anne.niemann@ricoh.de