Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf den OK-Button akzeptieren Sie diese. Wenn Sie wissen möchten, warum wir Cookies einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Impulsgeber für Wachstum im Handelsgeschäft: Ricoh Corporate Partner Club 2019

 


Hannover, 25. September 2019 – Vom 18. bis 20. September 2019 fand in Freiburg der Ricoh Corporate Partner Club 2019 statt. Insgesamt 30 zertifizierte Corporate Partner des Technologieunternehmens trafen sich im Breisgau, um sich über aktuelle  Marktentwicklungen und neue Technologietrends zu informieren sowie gemeinsam über wichtige Business-Themen und Aspekte für eine auch in Zukunft erfolgreiche Partnerschaft zu diskutieren. Ein zentrales Thema der Veranstaltung war der Megatrend Digitalisierung, mit besonderem Fokus auf den Mittelstand, sowie deren Chancen und Implikationen für nachhaltiges Wachstum im Fachhandelsgeschäft.

„Das Ziel, das wir mit und in unserem Corporate Partner Club verfolgen, ist es, eine Plattform zu schaffen, auf der wir uns mit unseren engsten und loyalsten Vertriebspartnern austauschen können. Hierbei geht es nicht nur um den bloßen Wissenstransfer, sondern darum, ganz klar aufzuzeigen, wie und warum Ricoh nicht nur heute, sondern besonders auch in Zukunft der richtige und verlässliche Technologie- und Geschäftspartner für den Handel ist. Denn das Wachstum und der langfristige Erfolg unserer wichtigsten Vertriebspartner sowie des gesamten indirekten Vertriebs sind von entscheidender Bedeutung für das Erreichen unserer mittel- bis langfristigen Wachstumsziele“, sagt Niculae Cantuniar, CEO Ricoh Deutschland.

Neben der Information über aktuelle Trends im Markt sowie den wichtigsten Entwicklungen aus dem Konzern bot das Veranstaltungsprogramm auch dedizierte Workshops zu verschiedenen Schwerpunktthemen, die im Hinblick auf das gegenwärtige und zukünftige Handelsgeschäft sowie die Partnerschaft von besonderer Bedeutung sind. Hierzu zählten neben neuen und individuellen Support-Maßnahmen für die Umsetzung internationaler Kundenaufträge auch die drängende Frage, wie Vertriebspartner den Prozess einer fortschreitenden Marktkonsolidierung als echte Zukunfts- und Wachstumschance annehmen können.

Ein weiterer Workshop drehte sich intensiv um das Thema der Digitalisierung im Mittelstand und zeigte auf, wie und mit welchen Technologien und Services sich das Office-Printing-Geschäft mit der sich beschleunigenden Digitalisierung des Arbeitsplatzes im Markt verknüpfen und den Endkunden neuen Nutzen und Mehrwert bieten kann. Die nahtlose Verknüpfung der neuen intelligenten Multifunktionssysteme der IM-C-Serie von Ricoh mit Lösungen für das Enterprise Content Management, wie beispielsweise DocuWare, spielen hierbei eine integrale Schlüsselrolle.

„Nach wie vor ist das Druck- und Dokumentenmanagement, also unser Kerngeschäft und der Bereich, in dem Ricoh führend ist, einer der effektivsten ‚Enabler‘ für die Digitalisierung im Mittelstand. Die enge Verbindung unserer Managed Document Services mit Application Services und dort ganz konkret unserer neuen und intelligenten Multifunktionstechnologien mit leistungsstarken ECM-Lösungen, hat eine enorme Hebelwirkung für die Automatisierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen, die wir inzwischen sehr erfolgreich in vielen
Kundenprojekten umgesetzt haben“, erklärt Ingo Wittrock, Director Marketing, Ricoh Deutschland. „Nicht zuletzt durch die jüngst abgeschlossene Übernahme von DocuWare, mit denen wir genau an dieser wichtigen Schnittstelle eine vor allem im Mittelstandssegment führende Prozesslösung anbieten, eröffnet sich auch für unsere Vertriebspartner ein enormes Wachstumspotenzial und die Chance, sich am Markt langfristig als echter Digitalisierungspartner für den Mittelstand zu positionieren“, so Ingo Wittrock.

Zum Veranstaltungsprogramm gehörte auch ein gemeinsamer Besuch des Produktionsstandorts von Ricoh Industrie France in Colmar. Dort werden in einem speziellen Produktionszentrum gebrauchte Multifunktionssysteme mit großem technischen Aufwand wiederaufgearbeitet und als neuwertige Produkte der GreenLine von Ricoh dem Remarketing zugeführt. „Die GreenLine von Ricoh ist Ausdruck unseres großen und weltweit gewürdigten Engagements für Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. Sie ist deshalb sowohl für Ricoh-Endkunden als auch aus Marketing-Sicht für den Handel sehr attraktiv. Daher wollen wir die Produkte unserer GreenLine jetzt auch verstärkt auch über unsere Vertriebspartner vermarkten“, sagt Ingo Wittrock.

Auch Mirko Tantzky, Geschäftsführer der Werner Tantzky GmbH, zieht eine positive Bilanz: „Die Teilnahme am Corporate Partner Club hat sich für uns absolut gelohnt. Auch auf dieser Veranstaltung ist es Ricoh gelungen, sich nicht nur als verlässlicher Technologie- und
Geschäftspartner für die Zukunft zu präsentieren, sondern auch als echter Impulsgeber für die Innovation unserer Branche und unser gemeinsames Geschäftswachstums.“ Der Karlsruher Bürokommunikations-Spezialist ist seit 2010 zertifizierter Ricoh Corporate Partner. Dies ist die höchste Zertifizierungsstufe für Ricoh-Handelspartner, die ihr Geschäft durch die exklusive Vermarktung von Produkten und Services von Ricoh konsequent weiterentwickeln. Grundlage und Voraussetzung für die Zertifizierung ist ein strukturiertes und umfassendes Qualifizierungsprogramm, das mit intensiver Beratung, individueller Planung und entsprechenden Schulungen verbunden ist.

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt die Digitalisierung des Arbeitsplatzes und sorgt mit innovativen Technologien und Services dafür, dass Menschen smarter arbeiten können. Seit mehr als 80 Jahren ist Ricoh Innovationstreiber und ein führender Anbieter für Dokumentenmanagement, IT-Services, Communication Services, kommerziellen und industriellen Druck, Digitalkameras und Industrielösungen. 

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2019 (Stand: 31. März 2019) erzielte die Ricoh-Gruppe weltweit einen Umsatz von 2.013 Milliarden Yen (ca. 18,1 Milliarden USD).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

RICOH DEUTSCHLAND GMBH
Mario Di Santolo
Tel.: + 49 511 6742-2940
Mobil: + 49 151 17150389
E-Mail: Mario.DiSantolo@ricoh.de

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GMBH
Ava Dühring
Tel.: + 49 89 53 29 57 33
Mobil: + 49 173 25 28 483
E-Mail: ava.duehring@harvard.de
Homepage: www.harvard.de