Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf den OK-Button akzeptieren Sie diese. Wenn Sie wissen möchten, warum wir Cookies einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Klicken Sie hier, um sich für den Blog anzumelden >

In vielen Büros beeinträchtigen umständliche oder chaotische Ablagesysteme für Dokumente die Arbeitseffizienz. Als besonders ineffizient erweist sich die Archivierung in Papierform. Wenn Sie ein Dokument ablegen, nimmt dieser manuelle Akt unnötig Zeit in Anspruch. Wollen Sie Dokumente wiederfinden, verschwenden Sie häufig Zeit. Es spricht deshalb viel für eine umfassende Digitalisierung der Dokumentenablage, damit sparen Sie auch Kosten für Papier, Drucker und die Archivierung. 

Aber Vorsicht: Digitalisierung bedeutet nicht automatisch, dass Sie künftig von einer übersichtlichen Ablage profitieren. Wenn Sie Dokumente unsystematisch ablegen, herrscht auf Ihrem Rechner oder in Ihrer Cloud Unordnung. In diesem Fall haben Sie auch digital Probleme, Dokumente wiederzufinden. Beherzigen Sie folgende Schritte, um die Digitalisierung der Dokumentenablage sowie das anschließende Ablegen zum Erfolg zu führen.

1. Überlegen Sie sich vor der Digitalisierung eine geeignete Ordnerstruktur!

Bei der Implementierung einer neuen digitalen Dokumentenablage empfiehlt sich eine strukturierte Vorgehensweise. Manche begehen den Fehler, dass sie motiviert Dokumente einscannen und beispielsweise auf dem Desktop sammeln. Die Folge ist, dass sie diese in einem zweiten Schritt aufwendig sortieren müssen.

Erstellen Sie lieber eine benutzerfreundliche Ordnerstruktur, bevor Sie das erste Dokument ablegen. Wägen Sie ab, welche Ordner und Ordnernamen sich für Ihren Zweck eignen. Welche Ordner bieten sich für die erste Ebene an? Welches Ordnersystem wollen Sie in den Unterverzeichnissen verwirklichen? Investieren Sie in diesen Abwägungsprozess Zeit, das lohnt sich. Eine spätere Umstrukturierung bedeutet einen erheblichen Aufwand.

2. Ein konkretes Ordnersystem wählen

Es existieren vielfältige Ablagesysteme, die Sie prinzipiell anwenden können. Wichtig ist, dass Sie folgende Fehler vermeiden:

  • Die schlechteste Variante ist, sämtliche Dokumente auf dem Desktop abzulegen. Sie verlieren rasch den Überblick.
  • Beschränken Sie zudem die Anzahl der Ordner. Bei zu vielen Ordnern wissen Sie nicht mehr, wo sich Dokumente befinden.
  • Begrenzen Sie auch die Anzahl der Ebenen. Bestenfalls öffnen Sie eine Datei spätestens mit dem dritten Klick.

Die Ordner auf allen Ebenen sollten Sie mit präzisen Namen versehen.

3. Das neue Ablagesystem mit Dateien füllen

Nun können Sie Ihre Dokumente in die einzelnen Ordner kopieren beziehungsweise dort abspeichern. Beginnen Sie am besten mit allen Dokumenten, die Ihnen in digitaler Form vorliegen. Kopieren Sie sämtliche Dateien auf Ihrem Rechner, auf einer externen Festplatte und auf mobilen Endgeräten in das künftige digitale Ablagesystem. Sie verfügen über Dokumentenanhänge in Ihrem E-Mail-Postfach, die Sie bisher nicht systematisch abgespeichert haben? Fügen Sie diese ebenfalls in das Filesystem ein. Erst danach sollten Sie sich den Dokumenten in Papierform widmen. Scannen Sie diese Unterlagen ein, klugerweise nehmen Sie sich einen Ordner nach dem anderen vor. Fangen Sie zum Beispiel mit Rechnungen an und kümmern Sie sich anschließend um weitere Dokumententypen.

4. Die Effizienz maximal steigern: Dokumente umfangreich digitalisieren

Legen Sie alle neuen Dokumente direkt digital ab - dann finden Sie diese später einfach wieder
Legen Sie alle neuen Dokumente direkt digital ab - dann finden Sie diese später einfach wieder

Wenn Sie sich für ein digitales Dokumentenmanagement entscheiden, sollten Sie Schritt für Schritt Dokumente in Papierform komplett abschaffen. Es lässt sich nicht verhindern, auch weiterhin einzelne Rechnungen und andere Unterlagen auf Papier zu erhalten. Kassenbelege des Einzelhandels sind ein Beispiel. Digitalisieren Sie diese sofort. Dafür können Sie auf unterschiedliche Softwareprogramme zurückgreifen, so ermöglicht eine gute Buchhaltungssoftware die Digitalisierung von Kassenbelegen. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass ein solches Buchhaltungsprogramm die Daten automatisiert in Ihre Finanzbuchhaltung einpflegt.

5. Denken Sie an einen zuverlässigen Schutz für Ihre Daten!

Mit der Digitalisierung der Dokumentenablage steigern Sie Ihre Effizienz und reduzieren Ihre Kosten. Beachten Sie aber, dass Sie Ihre Dateien umfangreich schützen müssen. Datenverluste würden fatale Auswirkungen auf Ihr Unternehmen haben, mit regelmäßigen Backups verhindern Sie diesen Gau. Eine weitere Gefahr stellt das Hacking dar, mit wirksamen Schutzmaßnahmen meiden Sie den Zugriff unbefugter Dritter.

6. Zugriffsrechte auf Ordner organisieren und verwalten

In den Bereich Schutzmechanismus gehört die Frage, wie Sie intern Zugriffsrechte vergeben. Die Zugriffsrechte sollten klar und transparent geregelt sein. Den Zugriff sollten Sie nur erlauben, wenn Angestellte diesen für ihre Arbeit benötigen. Ansonsten besteht die Gefahr von Datenlecks und der Verletzung des Datenschutzes.

7. Nutzen Sie die Unterstützung von professionellen Anbietern für das Dokumentenmanagement

Die Digitalisierung der Dokumentenablage ist ein komplexer Prozess, das macht diese Schritt-für-Schritt-Anleitung deutlich. Sie sind dabei aber nicht auf sich alleine gestellt: Lassen Sie sich von Spezialisten für Digitalisierungsprozesse helfen! Dienstleister wie Ricoh bieten Ihnen hochwertige Softwarelösungen für die digitale Dokumentenablage und begleiten Ihre Digitalisierung mit ihrer Expertise tatkräftig.

Sie wollen die Effizienz in Ihrer Firma mit einer digitalen und systematischen Dokumentenablage erhöhen? Dann vereinbaren Sie mit den Profis von Ricoh einen Beratungstermin. Die Fachleute für die Digitalisierung in Unternehmen zeigen Ihnen alle Möglichkeiten auf und unterbreiten Ihnen maßgeschneiderte Lösungen.

In vielen Unternehmen existiert ein großer Optimierungsbedarf in puncto digitaler Prozesse. Die Digitalisierung der Dokumentenablage ist ein naheliegender Bereich, um Digitalisierungsprozesse voranzutreiben. Mit einem durchdachten Konzept und innovativer Software sichern Sie sich eine rasche Rendite.


Lesen sie mehr zum Thema in unserem kostenfreien E-Book „Papierlos in nur 90 Tagen“. Wir zeigen Ihnen dort Schritt für Schritt wie Sie digitales Arbeiten in Ihrem Büro einführen.      Jetzt E-Book herunterladen >

Das könnte Sie auch interessieren

  • Förderung Digital Jetzt: Nutzen Sie den hohen Zuschuss für Ihr Digitalisierungsprojekt!

    Förderung Digital Jetzt: Nutzen Sie den hohen Zuschuss für Ihr Digitalisierungsprojekt!

    Mit dem Förderprogramm Digital Jetzt will das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Digitalisierung der Geschäftsprozesse bei kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) vorantreiben. Zudem finanziert es anteilig Investitionen in die Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, damit sich diese wichtigen Kompetenzen in der zunehmend digitalisierten Wirtschaft aneignen. Ziel der Bundesregierung ist es, die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit von KMUs zu stärken.

  • Gefahr fehlende IT-Sicherheit - Worauf zu achten ist

    Gefahr fehlende IT-Sicherheit - Worauf zu achten ist

    Die Digitalisierung bietet Firmen vielfältige Vorteile. Mit dieser Entwicklung gehen aber auch Risiken einher: Die zunehmende Datenvernetzung schafft für Cyberkriminelle Möglichkeiten, unberechtigt auf Daten zuzugreifen. Im Zuge der Corona-Krise setzen viele Unternehmen zum ersten Mal auf Home Office, das verschärft diese Sicherheitsproblematik.

  • So ermöglichen Sie allen Mitarbeitenden im Home-Office Zugriff auf die Dokumente

    So ermöglichen Sie allen Mitarbeitenden im Home-Office Zugriff auf die Dokumente

    Die anhaltende Pandemie hat den Arbeitsalltag nachhaltig verändert. Viele Deutsche arbeiten im Home-Office, erledigen von Zuhause, was nicht unbedingt im Betrieb erledigt werden muss. Doch Daten und Dokumente müssen verfügbar bleiben, was viele Unternehmen vor eine technische Herausforderung stellt. Einfache und sichere Methoden zum Online-Zugriff auf Dokumente sind gefragt. Im Folgenden präsentieren wir Ihnen einige Tipps und Lösungsmöglichkeiten.

Wenn nicht jetzt, wann dann?
Registrieren Sie sich jetzt für unseren Digitalisierungs-Blog.

Sie möchten mehr darüber erfahre, wie Sie ihr Unternehmen noch besser für die digitale Zukunft aufstellen können? Dann registrieren Sie sich gleich hier und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen die neusten Informationen rund ums Thema Dokumentenmanagement mit wertvollen Tipps.

Ich möchte auch zukünftig Informationen von Ricoh erhalten. Insbesondere zu den neuesten Trends der Branche, zu Produkten und Dienstleitungen, Events etc. *
Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere diese. *