Fünf Richtlinien. Eine Richtung für alle CIOs.

Wie CIOs das Informationspotenzial besser nutzen können

Drucken Twitter Facebook Delicious LinkedIn

Zugehörige Links

Eine unabhängige Fokusgruppenuntersuchung1, die vom führenden Marktforschungsunternehmen IDC europaweit durchgeführt wurde, hat zu folgendem Ergebnis geführt: CIOs sind sich darüber im Klaren, dass Informationen und Dokumente auf effektive Weise über alle Geschäftssparten gemanagt werden müssen. Dabei fehlt es ihnen jedoch an klaren Vorstellungen, wie sich dies praktisch umsetzen lässt.

IDC prognostiziert, dass die Menge an digitalen Informationen bis zum Jahr 2020 um den Faktor 30 wachsen wird. Die Zahl an IT-Kräften, die diese Informationsmengen managen sollen, wird weltweit jedoch nur um den Faktor 1.4 ansteigen2. IDC hat ferner ermittelt, dass Unternehmen mit 1000 Mitarbeitern jährlich $6 Millionen verlieren, bedingt durch die Zeit, die ihre Mitarbeiter mit der Suche, Wiederherstellung und Neuformatierung von Informationen verbringen3.

Zum Seitenanfang

Management von Geschäftsinformationen

Die Fokusgruppen beschäftigten sich damit, wie sich Geschäftsinformationen am besten in nützliches Kapital für das Unternehmen verwandeln lassen. Genannt wurde die Zentralisierung des Dokumentenmanagements sowie die Maximierung der Vorteile von Managed Document Services. Aufbauend auf diesen Ergebnissen hat Ricoh fünf Richtlinien erstellt, die dem CIO auch zukünftig beim Management des Informationsflusses in allen Geschäftssparten helfen können.

Zum Seitenanfang

Die fünf Richtlinien für CIOs von Ricoh:

  1. Orientieren Sie sich bei Ihren Technologieentscheidungen am Verhalten Ihrer Mitarbeiter und Endnutzer.
  2. Sorgen Sie für ein effektives Management des Wandlungsprozesses, damit Ihre Investitionen geschützt und maximiert werden.
  3. Konzentrieren Sie sich auf die Optimierung des Dokumentenprozesses, um die beste Investitionsrendite zu erzielen - sprechen Sie die Sprache des Chief Financial Officer.
  4. Arbeiten Sie mit Anbietern, die nicht nur „einrichten und abreisen‟, sondern langfristiges Management und Lenkung anbieten. Bauen Sie Partnerschaften mit Ihren Anbietern auf - solide Geschäftsziehungen, denen eine langfristige Perspektive der Unternehmensrichtung zugrunde liegt.
  5. Implementieren Sie Best-Practice-Technologien – die installierte Technologie muss robust und sicher sein; Innovationen sollten sich am Kunden orientieren.


Nähere Informationen finden Sie in unseren zum Download bereit gestellten Whitepapers:

Das neue Informationsparadigma: Dokumentenmanagement als Faktor des Unternehmenserfolgs
Managed Print and Document Services for Controlling Today's and Tomorrow’s Information Costs(Englisch)

Contact us: mds@ricoh-europe.com

 

Fußnoten:

1An den Gruppen waren über 250 CIOs aus neun europäischen Märkten vertreten. Sie sprachen über die Herausforderungen, die sich den CIOs durch das Management der ständig wachsenden Informationsmengen in ihren Unternehmen stellen. Die europäischen Märkte waren Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, die Niederlande, Spanien, die Schweiz und Großbritannien/Irland unter Zugrundelegung im Oktober 2010 erhobener Daten..

2The Digital Universe Decade – Are You Ready? Mai 2010. Ein IDC iView mit freundlicher Unterstützung von EMC.

3Quelle: IDC - Hidden Costs of Information: A Progress Report, IDC#217936, 2009.

Zum Seitenanfang

Sie benötigen weitere Unterstützung?
Kontaktieren Sie Ricoh über das Kontaktformular

Zum Seitenanfang